Grundlagenforschung

Um der Relevanz kryptographische Anwendungen mit fundierten theoretischen Grundlagen zu unterfüttern gerecht zu werden konzentrieren wir uns auf die Korrektheit der Theorie und die Zuverlässigkeit verschiedener kryptographischer Grundbausteine, welche bereits benutzt werden oder in der Zukunft benutzt werden sollen. Da viele dieser Grundbausteine auf Annahmen zur Komplexität, nämlich Annahmen über die Schwierigkeit von Berechnungen, aufbauen, untersuchen wir die diese im Bezug auf Rechenintensivität auf ihre Gültigkeit und Durchführbarkeit. Außerdem untersuchen wir neue Annahmen, welche die Effizienz verbessern und sich gleichzeitig eng an schon lange etablierte Annahmen anlehnen.
 
 
Weiterhin arbeiten wir an offenen Problemen von Grundbausteine wie Mehrparteienberechnung, Zerstückelte Berechnung und kenntnisfreie Beweisen. Diese Bausteine ermöglichen eine konzeptionelle Generalisierung auf eine große Vielfalt von weiteren kryptographischen Grundbausteinen. Deshalb legen wir einen Schwerpunkt auf die Entwicklung neuer sicherer Verfahren, welche formal bewiesene Eigenschaften haben. Diese Eigenschaften dienen nicht nur speziellen Zwecken sondern führen auch zu weiterer Forschung in ebendieser Richtung. Darüberhinaus geben wir uns größte Mühe auch Probleme der realen Welt mit Hilfe von Durchbrüchen in den theoretischen Grundlagen dieser Bausteine zu lösen.